Heimat- und Traditionsverein Hallbergmoos

Wir führen Heimat, Tradition und Gegenwart zusammen

                                     

          Übergabe der Infotafel mit dem Geschäftsführer des  Jugendwerks Birkeneck Otto Schittler 

                                   vom dem 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Zenker

An der Geburtstätte von Hallbergmoos, dem Schloss Birkeneck, wurde die 6. Infotafel aufgestellt. Das Schloss, erbaut 1706 durch Fürstbischof Ecker von Freising, diente zunächst den Freisinger Bischöfen als Jagdschloss. Ende 1825 nach der Säkularisation kaufte es der Freiherr von Hallberg zusammen mit 635 Tagwerk Grund. Graf von Hallberg ließ sein erworbenes Land  durch Entwässerungsgräben trockenlegen und gründete die Mooskolonie Hallbergmoos. Am 21. Mai 1828 erhielt sie offiziell diesen Namen mittels Urkunde von König Ludwig I. Diese historische Stätte nahm der Heimat- und Traditionsverein zum Anlass an der Einfahrt zum Schloss die inzwischen 6. Infotafel des Geschichtswegs „Spuren unserer Vergangenheit“ aufzustellen. Das Foto zeigt den Geschäftsführer des Jugendwerks Birkeneck Otto Schittler und den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Zenker bei der symbolischen Übergabe der Infotafel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok